W2

 

hartware_top_w2 xtremesystems_outstanding hardwareluxx_w2 ocaholic_4_5 play3r_design player_editor play3r_gold gamezoom_gold51f651de2c824 pcfoster_rekomendacja_8051f651df2a7bc technic3d_gold_80 hwjournal_gold hardwaremax_silver techpowerup_editorchoise overclock3d techicize_gold elektroniktest_10 elektroniktest_gold5527a1e7e24e5 pcgameware-silber  cowcotland_gold media-mixture_w2

Unter dem Siegel „Jonsbo - powered by Cooltek“ präsentieren wir hochwertige Gehäuse für anspruchsvolle Anwender.

Das „W2“ ist ein edles XL-ATX Gehäuse, das als ideale Basis für ein leistungsfähiges System mit Wasserkühlung perfekt geeignet ist. Dabei bietet das W2 eine zeitlos schöne Designlinie mit einem ansprechendem, klassischem Äußeren in Aluminium.

Die Front des W2 ist dabei bewusst schlicht gehalten und überzeugt mit seinem kantigen, gradlinigen Design. Power- und Reset-Button, sowie das I/O-Panel finden sich beim W2 an der rechten Gehäuseseite, um die einheitlich schlichte Designlinie zu bewahren. Dazu bietet das kompakte Gehäuse die Möglichkeit, an der Gehäuserückseite hochkant ein optisches Laufwerk zu montieren.

Das Chassis des W2 ist aus hochwertigem 0,8 - 1 mm starkem SGCC Stahl gefertigt und verleiht dem Gehäuse maximale Stabilität. Front, Seitenteile und Deckel bestehen aus gebürstetem, 2,0 mm dickem Aluminium. Im Inneren lassen sich insgesamt drei 2,5“ und bis zu drei 3,5“ oder ein 5,25“ und zwei 3,5“ Laufwerke montieren. An der Gehäuserückseite stehen 8 PCI-Erweiterungsslots zur Verfügung.

Die wahre Stärke des W2 offenbart sich, wenn die Seitenteile abgenommen werden: Der Innenaufbau ist auf maximale Kompatibilität ausgerichtet und ermöglicht den Einbau von leistungsfähigsten Komponenten. So bietet das W2 einen besonders intelligenten Innenaufbau, der konsequent in zwei vertikal getrennte thermische Zonen unterteilt wurde: Die erste Zone nimmt dabei das Mainboard auf, die hinter dem Mainboardträger befindliche zweite Zone beherbergt Netzteil, Festplatten und bei Bedarf ein an der Rückseite zugängliches optisches Laufwerk.

Die Montage des Mainboards erfolgt in ersten Zone des W2, von vorne gesehen auf der linken Seite des Gehäuses. Es können wahlweise XL-ATX, ATX, Micro-ATX oder Mini-ITX Boards installiert werden. Im W2 lassen sich CPU-Kühler bis 163 mm Höhe verbauen, dazu finden VGA-Karten mit einer maximalen Länge von 295 mm im Gehäuseinneren Platz. Wenn auf den unteren Lüfter in der Front verzichtet wird, lassen sich sogar Karten mit 320 mm Länge verbauen.

Die zweite Zone, die von vorne gesehen rechte Kammer des W2, ist ideal zur Aufnahme von Festplatten und dem Netzteil vorbereitet. So wird das Netzteil an der Rückseite des Gehäuses im unteren Bereich installiert. Lufteinlässe im rechten Seitenteil ermöglichen es dabei, von außen Frischluft einzusaugen und nach hinten aus dem Gehäuse zu befördern. Ein im Lieferumfang befindlicher Staubfilter kann genutzt werden, um zu verhindern, dass Staubpartikel ins Netzteil eingesaugt werden. Gummierte Kabelführungen im Mainboard-Tray ermöglichen es, die Kabel problemlos in die erste Kammer des Gehäuses zu verlegen.

Die Montage der Laufwerke erfolgt ebenfalls in der rechten Kammer des Gehäuses. Neben einem dedizierten SSD-Käfig für bis zu drei 2.5“ Laufwerke im vorderen Bereich verfügt das W2 über einen weiteren Halter, der wahlweise mit zwei 3,5“ Laufwerken oder einer 3,5“ HDD und einem optischen 5,25“ Laufwerk bestückt werden kann. Ein weiteres 3,5“ Laufwerk kann in der ersten Kammer am Boden des W2 montiert werden, wenn hier kein Lüfter verbaut wird. Die Montage der Festplatten erfolgt selbstverständlich entkoppelt, um mögliche Vibrationen aufzufangen und ein möglichst geräuscharmes Arbeiten zu ermöglichen.

Das Belüftungssystem des W2 ist ebenfalls auf höchste Leistungsfähigkeit ausgelegt. So sind in der ersten Kammer des Gehäuses bereits zwei 140 mm Lüfter vorinstalliert. Ein 120 mm Lüfter findet sich zudem an der Rückseite des Gehäuses. Am Gehäuseboden können bei Bedarf bis zu zwei 120 mm Lüfter verbaut werden. In der zweiten thermischen Zone lässt sich bei Bedarf ein 80 mm Lüfter hinter der Front installieren, der die verbauten Laufwerke mit kühlender Frischluft versorgt. Staubfilter hinter der Front und unter dem Boden verhindern, dass Staub von außen in das Gehäuse eindringen kann.

Eine weitere Besonderheit des W2 ist die Möglichkeit, bequem Radiatoren für Wasserkühl-Systeme in der ersten Gehäusekammer zu verbauen. So lässt sich hinter der Gehäusefront ein 280 mm Radiator installiert werden, der mit den beiden frontseitig vorinstallierten 140 mm Lüftern optimal gekühlt werden kann. Am Gehäuseboden kann - abhängig vom verbauten Mainboard - ein 240 mm Radiator mit den entsprechenden Lüftern installiert werden.

Bitte beachten Sie, dass die maximale Einbaulänge der Grafikkarten durch den Einbau eines Radiators in der Gehäusefront vermindert wird.

Zur vereinfachten Installation von externen Wasserkühlungskomponenten verfügt das W2 über zwei gummierte Schlauchdurchlässe in der Rückwand.

Das Gehäuse thront auf vibrationsentkoppelten Gehäusefüßen. Extern stehen dem Anwender zwei USB 3.0 „Super Speed“ Anschlüsse zur Verfügung. Somit lassen sich externe Laufwerke oder USB-Sticks schnell und einfach anschließen.

Die abgebildete Hardware ist nicht im Lieferumfang enthalten.

 

Verfügbare Downloads:

Download Manual W2
 
 

Spezifikationen

Gehäusetyp Kompakter XL-ATX Tower
Formfaktor Mainboard XL-ATX, ATX, M-ATX, Mini-ITX
Formfaktor Netzteil ATX
5,25" Schächte extern 1 x (Rückseite)
3,5" Schächte intern 3 x
2,5" Schächte intern 3 x
Gehäuselüfter (Rückseite) 1 x 120 mm
Gehäuselüfter (Front) 2 x 140 mm, 1 x 80 mm (optional)
Gehäuselüfter (Boden) 2 x 120 mm (optional)
Höhe x Breite x Tiefe 385 x 278 x 395 mm
Gewicht 6,2 kg
Material Aluminium und Stahl
Maximale Länge VGA-Karte 320 mm
Maximale Länge Netzteil 250 mm
Maximale Höhe CPU-Kühler 163 mm
EAN-Code 4250140369406
Herstellernummer JB W2 K

Farbauswahl

 
 

Kundenbilder